Pages

Showing posts with label Doom. Show all posts
Showing posts with label Doom. Show all posts

Monday, January 2, 2017

Wine Staging 2.0 RC3 Adds AES-GCM Support and Fixes DOOM 2016 Multiplayer Mode

The Wine Staging development team announced the release and immediate availability of the third Release Candidate (RC) build of the upcoming Wine-Staging 2.0 open-source implementation of Windows on Unix.

Coming hot on the heels of Wine 2.0 RC3, which added a handful of improvements to various Windows apps and games, including Unreal Tournament 3, Streamline, Warhammer 40,000: Dawn of War II, The Magic School Bus Explores the Solar System, Chuckie Egg: The Next Batch 1.2, and WinAuth 3.5.1, Wine-Staging 2.0 Release Candidate 3 is here to add a basic implementation of AES-GCM support in bcrypt, promising to fix the multiplayer mode for the DOOM 2016 video game.


"This release implements the Galois/Counter Mode (GCM) for AES in bcrypt.dll which fixes the multiplayer mode of DOOM (2016). This feature requires a Wine build linked against GnuTLS 3.0 or higher, which should be available on most modern distributions," reads the release announcement. "To verify this, you can check the output of wine --check-libs and search for the line referring to libgnutls. If the ABI version (the part behind .so) is 28 or higher, you are ready to play DOOM online."

The gdiplus.dll component received various improvements, other than that, Wine-Staging 2.0 RC3 promises to add various improvements to the gdiplus.dll component that contains multiple libraries supporting the "GDI Window manager" in Microsoft Windows operating systems. Of course, all the bugs that have been fixed upstream in the third Release Candidate of Wine 2.0 are also present in this new development build of Wine-Staging 2.0, so we recommend checking out the Wine 2.0 RC3 (link above) if you're curious to know what's changed or improved.

Meanwhile, if you want to test drive Wine-Staging 2.0 right now, you can download the Release Candidate 3 build and compile it yourself on your favorite GNU/Linux distribution. Please try to keep in mind that this is still a pre-release version, not suitable for use in production machines, which means that it might contain bugs. If you encounter any, don't hesitate to report them on the official Wine bug tracker. The final releases of Wine 2.0 and Wine-Staging 2.0 should be out early next year.

MacOS and Windows software bundles, save up to 90% off the normal retail price only at BundleHunt.
 

Friday, August 26, 2016

Doom gecrackt Wurde der Kopierschutz Denuvo geknackt

Bisher galt der Kopierschutz Denuvo als nicht umgehbar. Dies verkündete eine Cracker-Gruppe aus China bereits letztes Jahr bei ihrem Versuch, den Kopierschutz von Just Cause 3 auszuhebeln. Bei Doom schien dies trotzdem geklappt zu haben.


Eins vorweg: Weder werden hier Raubkopien und Cracks unterstützt, noch werden Hinweise und Links auf solche in den Kommentaren geduldet. Dieser Artikel dient lediglich der Information und einer möglichen Auswirkung für Linux-Spieler. Haltet euch also diesbezüglich bitte zurück und unterstützt die Entwickler der Spiele, indem ihr diese auf legalem Wege kauft.

Der neueste Teil von id Softwares Doom-Reihe, der zugleich als Reboot der Serie gilt, enthält den Kopierschutzmechanismus Denuvo, um Raubkopien vorzubeugen. Im Januar hat die Gruppe 3DM aus China bekanntgegeben, dass der Schutzmechanismus soweit fortgeschritten sei, dass es in ein paar Jahren schlecht aussehe für Cracks. Trotzdem soll jetzt einer für das neue Doom verfügbar sein.
Die Cracker-Gruppe 3DM hat Anfang dieses Jahres aufgegeben, den Kopierschutz von Just Cause 3 zu umgehen. Laut den Hackern aus China sei der Aufwand zu groß, weshalb sie die Arbeit daran einstellten. Danach zog sich die Gruppe zunächst zurück und gab bekannt, für ein Jahr keine Cracks zu veröffentlichen, um zu sehen, wie sich dies auf den Spielemarkt auswirke.

Denuvo geknackt?

Trotzdem kündigten sie kürzlich an, Denuvo bei dem Titel »Rise of the Tomb Rider«, dessen Vorgänger auch für Linux erschien, erfolgreich umgangen zu haben. Um ihrer vorherigen Ankündigung in Bezug auf ihr weiteres Vorgehen nachzukommen, haben sie den Crack dazu nicht veröffentlicht. Trotzdem waren wohl andere Personen nicht untätig und so wurde jetzt angekündigt, dass auch bei dem Ego-Shooter Doom von id Software der berüchtigte Kopierschutz umgangen wurde.

Es gab schon einmal Meldungen, dass Denuvo unwirksam gemachte wurde. Dies geschah bei dem Spiel Dragon Age: Inquisition. Allerdings handelte es sich dabei noch um die Vorgägnerversion und nicht um die bei Just Cause 3 verwendete Version 3 von Denuvo. Da Doom aber erst sehr viel später nach dem Release geknackt wurde, kann man den Kopierschutz im Großen und Ganzen als erfolgreich bezeichnen. Schließlich waren Raubkopien in den ersten Wochen seit dem Erscheinen des Spiels nicht möglich. Genau während dieser heißen Phase richten Cracks wohl den größten finanziellen Schaden für den Verkauf von Videospielen an.

Im Gegensatz zum Beispiel von Tomb Rider soll sich der Crack bereits in Umlauf befinden. Ob sich dieses Vorgehen auch auf andere Titel, die durch Denuvo geschützt sind übertragen lässt, ist bisher nicht bekannt.

Wer war das!?

Verantwortlich dafür sei wohl ein Cracker, der bereits den Schutzmechanismus von »The Talos Principle« unwirksam machte. Beim 3D-Puzzlespiel von Croteam, die auch für die Serious Sam-Serie bekannt sind, steckten Spieler einer Raubkopie an einer bestimmten Stelle im Spiel in einem Aufzug fest. Der Titel war dadurch nicht mehr spielbar und entlarvte sogar einen der Nutzer einer solchen Version, da er dachte, er sei einem Bug zum Opfer gefallen.

Nun soll eben diese Person, die behauptet, dies umgangen zu haben, den Kopierschutz der österreichischen Firma Denuvo Software Solutions GmbH für den Titel Doom unwirksam gemacht haben. Auch wenn wir dieses Vorgehen hier in keinster Weise unterstützen, so bleibt doch die Frage, wie sich dies auf die Möglichkeit auswirkt, das Spiel via Wine auch auf Linux zum Laufen zu bringen.

Lief die Alpha-Version von Doom noch ohne Probleme mit Wine auf Linux, so ist dies mit der Vollversion des Spiels, wohl aufgrund der Kopierschutzmaßnahme, nicht mehr möglich. Besonders durch die Unterstützung von Vulkan sollte es eigentlich umso wahrscheinlicher sein, dass das Spiel, zumindest mit Hilfe von Wine, auch auf Linux spielbar ist.

MacOS and Windows software bundles, save up to 90% off the normal retail price only at BundleHunt.
 

Sunday, March 6, 2016

Doom 2016 Alpha running on Linux with Wine

The WINE developers and community have typically been hard at work to fix issues, particularly with big AAA games. Usually with a bit of a wait before we see enough supported libraries for the title to function properly. Now it appears a Linux user has already managed to get the latest Doom Alpha running on WINE.


Doom currently has a closed alpha version available a Reddit user has it running on Linux, making it easier than expected. To the point there nothing really particular was done to get the game working, including excellent frame-rate on an Nvidia GTX 970. With the only things missing is the lack of Vsync. Not too shabby.
I obtained an Alpha copy of Doom with the intent of seeing how well it runs on WINE. I was a little concerned with performance and stability considering that it’s a 64-bit-only game (installed to the 32-bit folder, though), but this has proved to be a non issue. Since I’m too pleased with how well this worked, here are the major points:
  • Installed flawlessly using WINE Staging 1.9.1, but this should work with any version of WINE currently shipping with popular distros, seeing as DirectX crap-ware is not in the picture
  • Ran without any configuration (no DLL overrides, etc…)
  • Buttery smooth
  • Worked at Ultra settings with my GTX 970
  • Only issue was the lack of a VSYNC setting
So essentially, to use Doom 2016 on Linux with native performance, you will need to do the following:
  1. Set up a clean 64-Bit WINE prefix.
  2. Run the installer
  3. Install steam
  4. (Not always needed) fix DirectWrite issues with Steam (lol)
  5. Play Doom
  • i7-4790k
  • GTX970 4GB
  • 16GB DDR3-2400
  • 4.4.0-pf5turbokoopa #5 SMP PREEMPT Tue Feb 23 00:02:03 CST 2016 (linux-pf)
  • WINE 1.9.1
So as it stands, the new engine has been optimized rather nicely, seeing more advanced hardware requirements are expected for Linux. This if not a guarantee that the final version of the new Doom will just as easily, but it does give the community hope.

Doom will be released on May 13, 2016 for Windows PC, Xbox One, and PlayStation 4.

MacOS and Windows software bundles, save up to 90% off the normal retail price only at BundleHunt.